Hausdings Hattrick

Veröffentlicht am

em2014-hp-news-21-08-H

Der deutsche Wasserspringer Patrick Hausding scheint in der Form seines Lebens. Drei Tage infolge gewann er Gold und ließ die internationale Weltspitze hinter sich. Nach seinen Siegen vom 1m-Brett und im 10m-Synchronspringen kam heute der dritte Titel hinzu. Vom 3m-Brett war die Konkurrenz am größten, 27 Sportler aus 17 Nationen traten in der olympischen Disziplin an. „Vom 3m-Brett wird es schwer werden“, sagte Hausding einen Tag vor seinem Wettkampf, „Die Elite hat sich immer weiter verbessert. Das ist Weltklasseniveau.“ Von der starken Konkurrenz ließ sich der Deutsche aber nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem perfekten letzten Sprung schob er sich in letzter Sekunde an die Spitze und ließ seine langjährigen russischen Rivalen Ilia Zakharov und Evgenii Kuznetsov hinter sich. Die SSE-Halle, seine Trainingshalle, brachte er damit zum Beben. Für das Publikum, darunter viele Freunde von Hausding, gab es kein Halten mehr.

Weitere Neuigkeiten