Veranstaltungsort

Die Wettkämpfe konzentrieren sich rund um den Europa-Sportpark, ein einzigartiger Sportkomplex unweit des berühmten Alexanderplatzes im Zentrum von Berlin. Sowohl die Disziplinen Schwimmen, Wasserspringen als auch Synchronschwimmen werden hier ausgetragen. Die historische Regattastrecke Grünau bietet den Schauplatz für die Athleten im Freiwasserschwimmen.

Die Austragungsorte der 32nd LEN European Swimming Championships 2014 glänzen mit höchsten technischen Standards, „schnellen“ Wettkampfbecken, Sprung- und Trainingspools. Die Wettkampfstätten SSE (Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark) und Velodrom bilden das Herz der Wettkämpfe und sind von vielen EM-Partnerhotels fußläufig zu erreichen. Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ermöglicht es allen Berlin-Besuchern bequem zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zu gelangen und die Hauptstadt in vollem Umfang zu genießen.

Disziplin Austragungsort
Schwimmen Velodrom im Europa-Sportpark
Wasserspringen, Synchronschwimmen Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark
Freiwasserschwimmen Regattastrecke Grünau

Velodrom – Schwimmen

Das Velodrom ist eine der beeindruckendsten Mehrzweckhallen in Berlin und Deutschland. Mit einem Durchmesser von 142 Metern ist die hängende Deckenkonstruktion einzigartig in ganz Europa und sogar die größte der Welt. Die Halle wurde ursprünglich für die Radsport-Wettbewerbe im Rahmen der Bewerbung Berlins für die Olympischen Spiele 2000 erbaut und ist mittlerweile regelmäßiger Austragungsort des Berliner Sechstagerennens.

Um diese außergewöhnliche Location nun auch für die 32nd LEN European Swimming Championships 2014 nutzen zu können, wird ein temporäres Becken zur Durchführung der Schwimmwettkämpfe installiert. Die Multifunktionshalle bietet neben einer maximalen Kapazität von 12.000 Zuschauern auch anliegende Räumlichkeiten mit genügend Platz für Athleten, Presse, Catering und vieles mehr. Ein unterirdisches Tunnelsystem verbindet das Velodrom mit der Schwimm- und Sprunghalle und ermöglicht so eine optimale Wegeführung zwischen den beiden Wettkampfstätten. Der direkte Anschluss an Berlins öffentliche Verkehrsmittel erlaubt es den Zuschauern in wenigen Minuten zu einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu gelangen, während sie auf ihr nächstes Lieblingsrennen hinfiebern.

Kurzum bietet das Velodrom eine atemberaubende Kulisse, die den perfekten Rahmen für die 32nd LEN European Swimming Championships 2014 bildet und ein unvergessliches Erlebnis garantiert.

Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark (SSE) – Wasserspringen und Synchronschwimmen

Sowohl das Velodrom als auch die Schwimm- und Sprunghalle im Europa-Sportpark (SSE) sind Teil eines überwältigenden Sportkomplexes, der sich nur ein paar Meter über den Erdboden erhebt. Heute ist die SSE die größte und die einzige voll-zugängliche Wettkampf-Schwimmhalle in Berlin. Die Zuschauer der 32nd LEN European Swimming Championships 2014 können sich am Wettkampfbecken der SSE von den anmutigen Bewegungen der Synchronschwimmerinnen faszinieren lassen. Die besten europäischen Springer präsentieren dem internationalen Publikum im gleich anschließenden Sprungbecken ihr Können. Darüber hinaus bietet die SSE den Teilnehmern der Europameisterschaften einen an den Wettkampfbereich angrenzenden Trainings- und Entspannungspool.

Eine Vielzahl nationaler und internationaler Schwimmveranstaltungen, wie die jährlich durchgeführten Deutschen Meisterschaften Schwimmen und der FINA Swimming World Cup, zeichnen die SSE seit vielen Jahren als außergewöhnlichen Veranstaltungsort aus. Schon im Jahr 2002 bot die SSE eine mitreißende Atmosphäre für die Schwimm-Europameisterschaften. Im Jahr 2011 fanden hier außerdem die IPC Swimming European Championships statt. Seien Sie auch in 2014 dabei, wenn die Halle erneut im EM-Glanz erstrahlt und feiern Sie die Erfolge internationaler Top-Athleten.

Regattastrecke Grünau – Freiwasserschwimmen

Die historische Regattastrecke in Berlin-Grünau ist der perfekte Ort für die Austragung der Wettkämpfe im Freiwasserschwimmen der 32nd LEN European Swimming Championships 2014. Sie gilt als einer der traditionsreichsten Sportstätten Berlins überhaupt. Seit der Nutzung für die Olympischen Spiele sind die 5, 10 und 25 Kilometer langen Strecken regelmäßig Schauplatz nationaler und internationaler Ruder- und Kanu-Regatten, aber auch von Veranstaltungen mit Motorbootrennen oder Drachenbooten. Die natürliche Atmosphäre und das besondere Flair lockte 2011 auch die IPC Swimming European Championships und viele Fans nach Berlin-Grünau.