EIN GAST AUS CHINA

Veröffentlicht am

em2014-news-bild-23-08-Me

Heute sprang zum ersten Mal eine ganz besondere Athletin ins Wasser des Velodroms, die einige Zuschauer schon bei der EM in Berlin auf den Bruststrecken vermisst hatten: Ruta Meilutyte, 17 Jahre altes Schwimmtalent aus Litauen. Meilutyte war nicht im Starterfeld über 100m Brust zu finden, die Strecke, auf der sie im Jahr 2012 die erste Olympiasiegerin Litauens wurde. Doch die junge Athletin hatte guten Grund fernzubleiben. Bis vor zwei Tagen war sie noch in Nanjing (China) bei den Olympischen Spielen der Jugend, wo sie Gold über 50m und 100m Brust holte. Über beide Strecken ist sie außerdem seit den Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr Weltrekordhalterin. Über 50m Brust nahm sie Efimova heute im Halbfinale auch noch den Meisterschafts-Rekord mit ihrer Zeit von 29,88 Sekunden. Wenn Ruta Meilutyte morgen Abend ins Wasser springt, ist dies wohl nicht der einzige Rekord, den sie zu verbessern in der Lage ist.

Weitere Neuigkeiten